Überspringen zu Hauptinhalt

Aufbauende Praxisausbildung nach Abschluss der BITEP-Methodenfortbildung

Repetitio est mater studiorum.
(Wiederholen ist die Mutter des Studierens)
Lateinisches Sprichwort

Neben der Dreijahresgruppe bietet das Karen-Horney-Institut eine auf dem Dreijahres-Training (auch BITEP-Methodenfortbildung genannt) eine vertiefende aufbauende Praxisausbildung an.
Der Teilnehmer/die Teilnehmerin durchläuft in dieser Zeit als Assistentin/ Assistent das Dreijahrestraining zum zweiten Mal. In jedem Dreijahres-Trainings-Seminar wird es dann eine Gruppe von Assistenten geben. Zum Teil macht man die Übungen ganz normal mit wie alle Trainings-Teilnehmer, in den Rollen Klient, Begleiterin, Beobachterin. Bei anderen Übungen ist man AssistentIn, unterstützt, supervidiert, leitet an. Da ist sowohl die Chance, durch eine normale Teilnahme die Übungen tiefer und genauer zu verstehen, für die Praxis sicherer und flexibler zu werden, als auch die Chance, das Anleiten und Supervidieren zu erlernen.
Hinzu kommen zusätzliche Lehreinheiten, die Christian selbst durchführt, nur für diese Assistentengruppe. Unten findest Du den genauen Aufbau der Praxisausbildung und der zu absolvierenden Bausteine, sowie die Zugangsvoraussetzungen.
Christian: „Ich möchte mit den Menschen, die über das Dreijahres-Training hinaus sich für die Arbeit engagieren und weiterqualifizieren wollen, im direkten Kontakt sein, möchte diese Weiterbildung selbst durchführen und freue mich, Menschen im weiteren Wachstum zu unterstützen.“

„Ich höre und vergesse, ich sehe und behalte, ich handle und verstehe.“
Konfuzius

Voraussetzungen

  1. Erfolgreicher Abschluss der Dreijährigen Fortbildung
  2. Bewerbung für die Aufbauende Praxisausbildung,
    (an: info@karen-horney-institut.de)

TEIL A Praxisausbildung

6 Bausteine „Aufbauende Praxisausbildung“ (entsprechend den 6 Intensiv-Seminaren der Dreijährigen Fortbildung) Berlin-München-Wien

  • Wiederholung und Vertiefung der Theorie und Methoden
  • Begleitung der Lerngruppe(n) als Assistent und Coach (supervidieren und anleiten)
  • Supervision mit Christian Meyer (Termine im Rahmen dieser 5tägigen Seminare werden abgesprochen, Organisation in Abhängigkeit zur Größe der Ausbildungsgruppe)

Kosten/Baustein:
Normalpreis 550€
Reduced 450€
(inklusive Supervision)

TEIL B Einzelsitzungen zur Vertiefung

Prozessbegleitung – Therapeutische Beziehung

  • 5 Einzelsitzungen bei einem Mentor/einer Mentorin
  • 5 Einzelfall Supervisionen bei einem Mentor/einer Mentorin

TEIL C Abschluss

  1. Schriftliche Arbeit (ca. 10 Seiten)
    a) Mein Weg: Eigene spirituelle Entwicklung und Integration
    b) Bezug der BITEP-Methoden zur eigenen beruflichen Arbeit, zur Integration dieser Methoden in das jeweilige Berufsfeld
  2. Zwei Videodokumentationen einer therapeutischen Sitzung
    a) ausführliche schriftliche Besprechung dieser beiden Videos
    b) Auswahl von insgesamt 3 Stellen (a 2-4 Minuten), in denen Fragen aufgeworfen wurden
    (Diese drei Stellen werden am Abschlusswochenende vorgestellt und diskutiert.)
  3. Abschlusswochenende in Berlin mit Christian Meyer (Freitag-Sonntag)

Kosten:
Normalpreis: 240€
Reduced: 160€
HelpingHand: 130€

Für die Erlangung des Zertifikats sind die genannten Bausteine zu absolvieren. Die Ausbildung endet mit dem Zertifikat „BITEP-TherapeutIn“ und der Listung auf der Homepage des Karen-Horney-Instituts.

An den Anfang scrollen